Was bringt die Umweltzone an Feinstaubreduktion?

Die Umweltzone ist eine Maßnahme, die den Benutzer*innen weniger umweltbelastender Fahrzeuge insofern Vorteile verschafft, als nur diese das abgegrenzte Gebiet – die Umweltzone – befahren dürfen. Die ersten Umweltzonen wurden 2008 eingerichtet. Fahrzeuge mit hohen Feinstaubemissionen werden aus den Umweltzonen ausgeschlossen. Damit hat eine Umweltzone einen erheblichen Anteil an der Feinstaubreduktion.

Da es heute nur noch wenige Fahrzeuge gibt, die die Anforderungen an eine grüne Plakette nicht erfüllen, ist die Wirkung von Umweltzonen im Vergleich zu ersten Jahren ihrer Einführung deutlich geringer. Dennoch zeigten intensive Messkampagnen, dass gerade die besonders gesundheitsschädlichen Rußpartikel und ultrafeinen Partikel mit Umweltzonen deutlich reduziert werden konnten.

Weiterführende Informationen zu den Umweltzonen: http://gis.uba.de/website/umweltzonen/index.php

About Jan

Check Also

Was hat Luftverschmutzung mit Covid-19 zu tun?

15% aller weltweiten Sterbefälle durch das Coronavirus könnten auf die Belastung durch Feinstaub zurückzuführen sein. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.